Liebe Freunde der Sonne

Dieser Newsletter wird sich gleich mit mehreren Themen auseinandersetzen, die vielleicht nicht unbedingt für jeden der Leser relevant sein werden.


Steigende Modulpreise durch Importzoll auf chinesische Module
Die EU droht zum 05.06.13 einen Importzoll auf chinesische Module zu verhängen.
Dies ist schon seit längerem im Gespräch, durch Äußerungen der entsprechenden Stellen im z. B. Spiegel und der FAZ aber schon sehr wahrscheinlich geworden.
Man spricht von Zöllen bis 47%. Dies würde weitgreifende Auswirkungen auf den PV Markt haben. Die Gesamtanlagenpreise könnten sich um 7% nach oben entwickeln, auch deutsche bzw. europäische Module werden entsprechend den Marktpreis korrigieren um die Produktion wirtschaftlicher zu gestalten. Über konkrete Auswirkungen werden wir im nächsten Newsletter berichten können.

Solarfahrradports
Zum Thema e-bikes beziehen wir mit unserem Omniport Stellung. Im Jahre 2011 sind in Deutschland 310.000 e-bikes verkauft. Im Jahre 2012 waren es 500.000. 
Durch eine Kooperation mit Werbepartnern können wir e-bike Ladestationen zum Aufstellen an für e-biker interessanten Standorten ( z. B. Ausflugszielen, aber auch in der Stadt beim Friseur, eigentlich alle von e-bikern angefahrene Ziele) zu sehr attraktiven Konditionen anbieten. Der Omniport kann bis zu 4 e-bikes laden und kann sich durch Werbeeinnahmen in 4-5 Jahren amortisieren. 
Wenn Sie einen entsprechenden Standort haben oder eine Idee sprechen Sie uns an.  
Ein solcher Omniport ist nicht nur eine sehr gute Kapitalanlage sondern auch eine Werbemaßnahme Vielleicht kennen Sie ja auch jemanden, der hiervon profitieren könnte. Tips, die zum Erfolg führen, honorieren wir gerne. 

Besuchen Sie Solarscheck.de


Prozesswärmeförderung gewerbliche Solaranlagen
Einen ähnlichen Bereich können wir mit dem Thema Prozesswärmeförderung ansprechen. Hier ist für wärmeintensive Arbeitsprozesse im Sommer z. B. Lackierereien bei Ausrüstung mit einer Solaranlage eine Förderung von bis zu 50% der Investitionskosten möglich. Dies würde im optimalen Fall eine Amortisationszeit von 5 Jahren oder einen Wärmepreis von
3-4 ct/KWh bedeuten.
Auch hier honorieren wir gerne erfolgsführende Kontakte.


Innovatives vom Solarmarkt
Als Innovation ist ein alter Bekannter mit neuer Höchstleistung verfügbar: 
Module von LG im Standardmaß 0,99*1,65m  sind ab sofort mit einer Modulleistung von 290 Wp lieferbar. 
Damit lassen sich auf kleineren Flächen deutlich höhere Leistungen realisieren. 
Eine weitere Innovation  für einen der kommenden Newsletter wird wieder zum Thema Batteriespeicher eine neue ( alte) Speichertechnik sein, welche eine deutlich längere Lebensdauer beim Batteriesystem bietet, analog zum Solarmodul ( 25 Jahre und mehr). 

Weitere innovative Neuerungen werden sicherlich wieder auf der diesjährigen Solarmesse im Juni in München ( Intersolar) präsentiert und von uns dann vorgestellt. 

Ihr Team von Helisol Solar

Impressum

Firmenanschrift
Geschäftsführer
Helisol | Solares Bauen
Dipl. Ing. Erik Liebert
Auf Bösselhagen 16 a

D-31535 Wunstorf

Tel.: 05031-972328

Fax.:05031-972329

Email: info@helisol.de

Internet: www.helisol.de




Möchten Sie unseren Newsletter abbestellen? Dann klicken Sie bitte auf "Abmelden".
Möchten Sie uns an einen Freund weiterempfehlen? Dann klicken Sie bitte auf "Empfehlen".




Abmelden

Weiterempfehlen